Kontakt

Vektor Provinz

Eine Initiative im Rahmen des Robert Bosch Kulturmanager Netzwerks

Ein Projekt von Barbara Anna Bernsmeier und Felix Oldewage in Kooperation mit Cornelia Reichel, Kathrin Oerters, Pavel Andreev, Anna Gamulina, Sergey Taraskin und Anton Valkovsky

24. bis 26. Juni 2016, Archangelsk, Russland

Das Projekt „Vektor Provinz“ geht auf eine Initiative von Alumni des Programms Robert Bosch Kulturmanager in der Russischen Föderation und ihren ehemaligen Gastinstitutionen und Partnern zurück. Das Projekt beginnt in der nordrussischen Stadt Archangelsk und thematisiert signifikante kulturelle Entwicklungen in regionalen Räumen sowohl in Russland als auch in Deutschland.

Der Fokus des Kick-Off Forums von „Vektor Provinz“ im Juni 2016 liegt auf den Migrationsbewegungen und –trends, die in zahlreichen russischen Regionen aber auch in Westeuropa sichtbar sind: Junge, gut ausgebildete Menschen zieht es zum Studium und auf Grund von Arbeitsstellen in die Metropolregionen mit ihrer kulturellen und sozialen Vielfalt. Im Archangelsker Gebiet im Norden Russland gehen viele der Jungen nach Moskau oder Sankt Petersburg, in Deutschland in Metropolen wie Berlin oder München.

Wir möchten eine offene Diskussion anregen über Gründe für diese Trends und ihre kulturellen Auswirkungen. Das Hauptziel liegt darin, Ähnlichkeiten aufzuzeigen und Methoden und gemeinsame Projektideen zu entwickeln, um die Perspektiven für die junge, kreative Szene in den Regionen zu verbessern.

In Archangelsk findet das Forum in Kooperation mit dem Kulturministerium des Gebietes Archangelsk und der Dobroljubow Bibliothek statt. Die Teilnehmer haben ebenfalls die Möglichkeit das Panova Straßentheater Festival zu besuchen, das jährlich zu den weißen Nächten stattfindet und eines der wichtigsten kulturellen Ereignisse in der Stadt darstellt.