Kontakt

Vkratze! Deutsch-russische Kurzfilmtage

Ein Projekt initiiert von Anne-Kathrin Topp und weiterentwickelt durch Barbara Anna Bernsmeier

Gastinstitution: Agentur für Kulturinitiativen Gebiet Wolgograd

2013-2015, Wolgograd, Wolshski, Kamyshin, Urjupinsk (Russland)

Seit März 2013 findet in Wolgograd und Wolshski jährlich die Veranstaltungsreihe „Vkratze!“ (russisch für: In Kürze!) statt. 2013 lag der Fokus des Kurzfilmfestivals auf Animation, 2014 auf Experimente und 2015 auf Literatur und Kino. Im Jahr 2014 beinhaltete das Programm Filmreihen der internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, der AG Kurzfilm Dresden sowie des internationalen Videofestivals Kansk in Sibirien. Der Berliner Videokünstler und Animator Phillipp Artus stellte seinen experimentellen Kurzfilm „Snail Trail“ vor und präsentierte den Wolgogradern eine Videoinstallation und Ausstellung rund um den Film. An drei Tagen entwickelte er mit jungen Animationsfilmemachern eigene experimentelle Animationen, die dem Publikum mit improvisierter Livemusik präsentiert wurden.

2015 wurden unter anderem deutsche und russische Programmreihen des Genres Poesiefilm vorgeführt, darunter zwei Programme des ZEBRA Poetry Film Festivals aus Berlin, die der Kurator Thomas Zandegiacomo vorstellte. Der Filmemacher Merlin Flügel aus Offenbach bot den mehrtägigen Workshop „Plot Machine – Spielerisch zur Kurzfilmidee“ an. Ein weiterer wichtiger Teil des Projekts „Vkratze!“ ist der überregionale Kurzfilmwettbewerb, der 2015 erstmals in sechs Regionen Russlands ausgeschrieben wurde. Eine Jury aus Festivalgästen und Wolgograder Filmwissenschaftlern wählt jährlich Gewinner in drei Kategorien aus. Nach Abschluss der Kurzfilmtage präsentierten die Organisatoren das Best-of der Programme des Festivals in den Städten Kamyshin und Urjupinsk im Wolgograder Gebiet und warben für den Wettbewerb.

Partner und Förderer: AG Kurzfilm, Fond Michail Prochorow, German Films, Goethe-Institut Moskau, Robert Bosch Stiftung

Fotos: Gala Izmaylova und Sergej Zirkunow