Kontakt

Reflecting Group Istanbul

Eine Initiative des Robert Bosch Kulturmanager Netzwerks.

Ein Projekt von Öngün Eryılmaz und Christine Rahn, unterstützt von Bettina Lehmann, Virág Major, Anastasia Marukhina, Lívia Nolasco-Rózsás und Silke Wittig.

21. bis 26. Oktober 2015, Istanbul, Türkei.

In diesem Jahr, anlässlich der 14. Istanbul Biennale, begeben wir uns mit der Reflecting Group in die junge, aufstrebende Kunstszene der Türkei und treffen auf Künstler, Kulturschaffende und Kuratoren, deren Schaffen eng mit der Türkei und im Besonderen mit Istanbul verbunden ist.

Unser Format der Reflecting Group setzt auf die gemeinsame Diskussion aktueller Ansätze, Praktiken und Tendenzen in der internationalen Gegenwartskunst, auf das Kennenlernen von neuen, lokalspezifischen Perspektiven und auf die Reflexion unserer eigenen Strategien und Visionen im Kuratieren und in der Projektarbeit.

Mit dieser Plattform möchten wir die nachhaltige und kontinuierliche (Selbst)Bildung fördern, damit den interkulturellen Austausch von Wissen und Erfahrungen und die Reichweite unseres Netzwerks stärken, während wir Akteure der lokalen Kunstszene einbinden.

Unser Netzwerktreffen in Istanbul soll die vorhergehenden Diskussionen und Erfahrungen der Reflecting Group, die während der Manifesta 10 in St. Petersburg und im russischen Kontext vergangenes Jahr zusammenkam, fortführen und weiterentwickeln, wobei gezielt der Austausch mit der Türkei und der MENA-Region über den europäischen Kontext hinaus gesucht wird.

Unser Treffen beinhaltet den Besuch der Biennale-Ausstellung, Treffen und persönliche Gespräche mit Kuratoren, Künstlern und Kulturschaffenden sowie eine Art-Walk-Tour durch Istanbul und seine Off-Spaces.

In Workshops diskutieren wir die gegenwärtigen Herausforderungen und Chancen im Kuratieren und Projektmanagement in dynamischen Gesellschaften, wobei wir den Umgang mit Zensur und Kunstfreiheit sowie das Engagement für die Rechte von Akteuren der Szene näher betrachten.

Unsere Projektgruppe wird um weitere Netzwerkmitglieder bereichert, die über einen Open Call zu unserer Reise eingeladen sind. Um unsere Erfahrungen der Reise weitergeben zu können, sind alle Teilnehmer um journalistische Beiträge gebeten, die unsere Treffen und Diskussionen tiefergehend beleuchten. Alle Beiträge werden in unserem Netzwerk veröffentlicht, fließen in unseren neuen Blog ein und werden in den Medien und Netzwerken unseres Arbeitsumfelds verbreitet.

Weitere Förderer und Partner: Art Walk Istanbul, NEOLA art projects

Fotos: Agnieszka Skolimowska, N.N. und Christine Rahn