Kontakt

RegioKiez - Culture for Second Cities

Ein Projekt von Zdeňka Kujová

Gastinstitution: Baumwollspinnerei, Leipzig

April-September 2012, Baumwollspinnerei, LURU Kino und Prager Frühling Kino, Leipzig (Deutschland)

Die Förderung einer neuen langfristigen Zusammenarbeit in Kultur und Kunst zwischen der Tschechischen Republik und Deutschland, zwischen Sachsen und tschechischen Regionen und den Partnerstädten Brno/Brünn und Leipzig waren die Hauptziele des Projekts. Das Projekt "RegioKiez - culture for other cities" bestand aus vier Künstlervorstellungen und zwei Arbeitstreffen. Zwei Künstlervorstellungen wurden neu bei den zwei großen Kunstrundgängen im April und September 2012 in der Baumwollspinnerei Leipzig durchgeführt. Zu den Arbeitstreffen wurden 24 Künstler aus dem Theater- und Filmbereich eingeladen, mit dem Ziel, bis zu zehn neue Projekte in der Zukunft zu initiieren. Im Rahmen der Arbeitstreffen fanden auch eine Theatervorstellung und Filmvorführungen statt.

Pavel Korbička & Lucie Vítková stellten im April ihre Zwischen-Raum-Performance "Medialog - das akustische Bild" vor, bei dem der Lichtdesigner und die Akkordeonspielerin fast eintausend Kilometer voneinander entfernt agierten. Sie führten ihren akustisch-visuellen Dialog mit Hilfe des Kommunikationsnetzwerkes Skype. Das Publikum in Leipzig erlebte ein Live-Konzert ohne Mitwirkende.

Im Sommer präsentierte das Divadlo Feste "Havel schreibt Husák". Der historische Brief, den Václav Havel mit der Macht des Ohnmächtigen 1975 an den damaligen Staatspräsidenten Gustáv Husák schrieb, war die Folie für dieses Stück. Die beiden Schauspieler bearbeiteten Fragen, die nichts von ihrer Aktualität und Bedeutung eingebüßt haben: Wie weit reicht die Verantwortung der Machthaber in die Zukunft? Welche Langzeitwirkung hat die Vernichtung der Kunst, des Denkens, der Seele? Und mit einem Mal wurde aus einem historischen Dokument ein Text, wie er heute wieder geschrieben werden könnte.

Weitere Veranstaltungen fanden im Herbst während der Tschechischen Filmtage Leipzig statt.

Partner und Förderer: Tschechisches Zentrum Berlin, Prager Frühling Kino Leipzig, LURU Kino Leipzig, MitOst e.V. Berlin, Stadtverwaltung Brno/Brünn, Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds, Robert Bosch Stiftung