Sitemap Kontakt Impressum

TransForma

Ein Projekt von Shota Bukoshi, Ksenija Cockova, Agnieszka Ćwieląg, Iryna Herasimovich, Veronika Lájer, Silvia Szarková und Hajnal Szolga

Gastinstitutionen: KurzFilmAgentur Hamburg, E-Werk Freiburg, Thalia Theater Halle, Dresdner Literaturbüro, Württembergischer Kunstverein Stuttgart, Literaturbüro Freiburg und Hartware Medienkunstverein Dortmund

Juli 2009, Jugendhotel und Café des Thalia Theaters, Werkleitz, Klub Drushba, Halle/Saale (Deutschland)

TransForma bespielte das 2009 neu errichtete Jugendhotel neben dem Thalia Theater Halle: Es diente während des Projekts als internationale und interaktive Austauschplattform - für Begegnungen mit Künstlern aus Belarus, Kosovo, Mazedonien, Polen, der Slowakei, Ungarn, der Tschechischen Republik und Studierenden des Seminars Raumbeziehungen von Prof. Francis Zeischegg der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein, Halle.

TransForma beschäftigte sich mit dem Thema Raum. Der Begriff Raum tauchte im Projekt sowohl in der direkten, als auch in übertragenen Bedeutungen auf: Der physische Raum eines Hauses wurde mit Assoziationen und Reflexionen von Künstlern zu diesem Thema gefüllt. Die Künstler beschäftigten sich mit den Beziehungen zwischen dem öffentlichen und dem privaten Raum, dem sozialen und dem kulturellen Raum, dem Stadtraum und dem Freiraum sowie dem gegenseitigen Einfluss von Mensch und Raum.

Im Rahmen von TransForma entstanden eine internationale Kunstausstellung und eine Theaterperformance. Auf dem Programm standen neben Künstlergesprächen, Vorträgen und Lesungen auch Klanginstallationen und Filme.

Partner und Förderer: Theater, Oper und Orchester GmbH Halle, Werkleitz Gesellschaft, Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein, Format 78 - Kreatives Netzwerk, Studentenwerk Halle, Slowakisches Institut Berlin, Robert Bosch Stiftung