Sitemap Kontakt Impressum

Film-Literatur-Tage

Film-Literatur-Tage in Plovdiv: der Balkan als Erinnerungsraum

Ein Projekt von Antje Sachs, Kulturmanager-Alumna, Begegnungsstätte der Deutsch-Bulgarischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. in Plovdiv, Bulgarien

18.-30. März 2008

Der Chamisso-Preisträger Ilija Trojanow las aus seinem Buch „Die fingierte Revolution – Bulgarien, eine exemplarische Geschichte“ abwechselnd mit der Schauspielerin Mariana Krumova. Die literarische Reportage untersucht am Beispiel Bulgariens die Ereignisse des Umbruchs 1989 und in den Jahren danach. Trojanows Buch zeigt, dass die ehemalige Nomenklatura die Ereignisse kontrollierte; es zeigt, dass die Wirtschaft nicht privatisiert sondern piratisiert wurde und dass eine Aufarbeitung der Vergangenheit nicht stattgefunden hat. Anschließend zeigte er vor einem zum Bersten vollen Saal seinen 2007 entstandenen Film „Vorwärts und nie vergessen. Ballade über bulgarische Helden“. Trojanows Dokumentation richtet den Blick auf die Verbrechen während der kommunistischen Ära und begleitet ehemalige politische Häftlinge in die Gefängnisse und Lager. Ein Thema, das in der bulgarischen Öffentlichkeit nach wie vor ein Tabu ist und das anschliessend zu einer heißen Diskussion führte.

Im Rahmen der Balkan-Film-Tage wurden rumänische, bulgarische, mazedonische, serbische, kroatische, bosnische Filme sowie Kooproduktionen gezeigt, die sich thematisch mit dem Balkan als Erinnerungs-Raum auseinandersetzen. Ob es die Fragen der jüngeren Generation an die Elterngeneration sind, zur individuellen wie auch kollektiven Wahrnehmung der eigenen (sozialistischen) Geschichte oder ob es sich um ein Neuverorten in der post-sozialistischen Realität handelt – die Filme wenden sich informellen und alltagskulturellen Aspekten zu. Vor dem Hintergrund der Neuformierung nationaler, regionaler u.a. Abgrenzungen stellt sich die Frage, wie Erinnerungsräume und Identitätsbildung von den Einzelnen reflektiert werden und wie dadurch Denk- und Handlungsmuster beeinflusst werden.

Ab Herbst 2008 wird die Filmreihe auch in kommunalen Kinos in Deutschland zu sehen sein.